#1 Moin! von ck_hb 07.03.2022 09:25

Liebe Menschen,
als 'jüngstes' Mitglied würde ich mich gerne kurz vorstellen.
Ich heiße Christoph und lebe und arbeite als Lehrer in einer schönen Hansestadt.
Musikalisch bin ich schon früh mehrgleisig gefahren: Gesungen im Chor, erst Trompete, dann Tuba im Posaunenchor, Großbassflöte im Blockflötenorchester, Stromgitarre und E-Bass in mehreren Bands und Big Bands, Cello in Orchestern und in verschiedenen kammermusikalischen Ensembles - übrig geblieben sind ein maenner a-cappella quartett, ein gemischtes Vokalquartett mit BigBand und ein bisschen Streichtrio. Vollig unbeleckt bin ich von der Steirischen Harmonika.
Mit Notensatz bin ich vor allem im schulischen Kontext und mit den Arrangements für die 'maenner ohne nerven' befasst.
Angefangen mit capella 800 (damals noch aus dem bhv-Verlag, war das glaub' ich); dann relativ lange mit musescore mitgewachsen ab 1er Version. Zwischendurch immer mal wieder mit Forte, Finale und Sibelius geliebäugelt und jetzt bei Primus publisher gelandet. Nebenher teste ich grade noch dorico 2.0 auf dem iPad.
Hier im Forum habe ich jetzt über einen langen Zeitraum immer wieder mitgelesen und einiges gelernt. Vielen Dank dafür.
Herzliche Grüße, eine gute friedvolle Woche wünscht
Christoph

#2 RE: Moin! von Klaus 07.03.2022 12:57

avatar

Willkommen!
Durchaus eine ähnliche Geschichte bei mir, der auch mit capella (bhv-Edition, Version 2) begonnen hat und sukzessive alle möglichen Notationsprogramme ausprobieren sollte.
PriMus war der Nachfolger, als ich mit capella aus versch. Gründen nicht mehr zufrieden war, inzwischen kamen MuseScore und die free version "Sibelius First" hinzu.

Liebe Grüße
Klaus

#3 RE: Moin! von acco-boy 08.03.2022 12:47

Hallo Christoph, auch von mir ein herzliches Willkommen.

Einen interessanten "notensatztechnischen" Lebenslauf hast du da. Bei mir ist es fast ähnlich: begonnen mit Score Perfect professional, nach dessen Einstellung aber sehr schnell bei PriMus Publisher gelandet - und bis heute da geblieben.
Meine Tests sehen ähnlich aus: Capella, Forte, Finale Sibelius, Dorico ... alles wieder fallen gelassen, da sie mir keine Vorteile bringen. Nur Musescore hat einige Eigenschaften, die mir zwar gefallen, aber einen Umstieg auch nicht zwingend machen.

Ich freue mich jedenfalls auf interessante Diskussionen (nicht nur) zu PriMus.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz